Damit Edles reizvoll bleibt – Waschen und Pflegen feiner Dessous

14.06.2017 10:59

Dessous richtig waschen und pflegen

Das Traumdessous passt perfekt, der Körper wird genau an den richtigen Stellen betont und die Farbe ist einfach unbeschreiblich schön. Natürlich soll das nicht nur beim Kauf der Unterwäsche so sein, sondern auch nach mehreren Waschgängen.

Im heutigen Beitrag geht es daher um die richtige Pflege von Dessous. Wir zeigen Ihnen unter anderem, was Sie bei der Waschtemperatur, beim Waschmittel und bei der „Nachbehandlung“ beachten sollten.

Nicht mehr als 40 Grad

Ob BH, Negligé oder Slip – Ihre neue Eroberung aus dem Wäscheshop sollten Sie vor dem Tragen auf jeden Fall waschen, zumindest mit einer Handwäsche. Damit vermeiden Sie eventuelle Hautunverträglichkeiten. Verwenden Sie am besten ein schonendes Feinwaschmittel bzw. ein Handwaschmittel für den ersten Waschgang.

Waschen Sie Ihre Dessous immer bei einer maximalen Waschtemperatur von 40 Grad. Bei höheren Temperaturen ziehen sich die feinen Fasern zusammen. Die Form kann sich verziehen und im schlimmsten Fall werden die Fasern völlig zerstört. Zudem sind die Haken nicht für derart hohe Temperaturen ausgelegt, da sich bei ihnen die Beschichtung lösen kann.

Wäschebeutel verwenden

Verwenden Sie am besten für alle Dessous-Stücke einen Wäschebeutel. Er schont die Fasern und verhindert z.B., dass der Stoff von rauen Materialien wie Jeansstoff beschädigt wird. Bügel-BH´s sollten sowieso immer im Wäschebeutel gewaschen werden, damit die Bügel einerseits selbst nicht beschädigt werden und andererseits keine Beschädigung an der Waschmaschine verursachen.

Apropos BH: Tragen Sie einen BH möglichst nicht länger als 2 Mal, bis Sie ihn wieder waschen. Ansonsten werden die Gummibänder zu stark beansprucht.

Schonendes Waschmittel verwenden

Am besten beschränken Sie sich beim Waschen der Dessous auf flüssiges Fein- oder Colorwaschmittel, selbst bei weißen Stücken. Das schont die Fasern und sorgt für gleichbleibend schöne Farben. Verzichten Sie dabei auf Weichspüler, denn dieser schädigt die Elastanfasern. Die Dessous verlieren damit ihre Elastizität und die Passform kann sich verändern.

Dessous vom Wäschetrockner fernhalten

Lufttrocken ist für die feinen Unterwäschestücke immer besser als die Benutzung eines Wäschetrockners. Auch in der vollen Sonne sollten Sie die Wäsche nicht trocknen lassen. Grund sind die hohen Temperaturen. Sie erhöhen den Verschleiß der Stoffe und der Spitzen.

Zum Schluss noch ein allgemeiner Tipp: Wenn Sie sich bei einem Dessous-Stück unsicher sind, wie Sie es waschen und pflegen sollen, beachten Sie am besten die Pflegehinweise auf dem Wäscheetikett. Dann gehen Sie auf Nummer sicher, dass Ihre Lieblingsunterwäsche weder an Form noch an Farbe verliert.

Quellenangabe: © by Tarzhanova - Fotolia.com


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Newsletter
Newsletter abonnieren
Abbonieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 5% Rabatt für Ihren nächsten Einkauf!

* Verpassen Sie keine neuen Dessous und melden Sie sich jetzt zum sheloox.de Newsletter an! Sie können sich jederzeit wieder abmelden.