Das Babydoll - das kleine Nachthemdchen mit großem Sexappeal

09.11.2019 20:50

Der Babydoll - das kleine Nachthemdchen mit großem Sexappeal

Babydoll Dessous und Kleider haben in den vergangenen zehn Jahren eine wahre Renaissance erlebt. Dabei ist das Babydoll Kleid genauso wenig eine Neuheit wie ein sexy Negligee im verführerischen Look. Tatsächlich hat die Filmindustrie einen großen Anteil an Babydolls - sowohl an deren ursprünglicher Popularität in den 50er-Jahren als auch im Wiederaufleben der sexy Babydoll-Looks.

Reizwäsche, süßes Kleidchen, Nachthemd und sexy Wäsche - "Babydoll" steht für Wandlungsfähigkeit

Die Bezeichnung als "Babydoll" beziehungsweise "Babydoll Kleid" kommt nicht von ungefähr. Haben Sie schon einmal von "Bettgeflüster" mit Ikone Barbara Streisand gehört? Sie war es, die auf dem "Big Screen" im süßen Negligee herumhüpfte und damit Frauen- wie Männerherzen gleichermaßen umwarb. Namensgebend war aber der im Jahr 1956 veröffentlichte Film "Baby Doll" mit Caroll Baker. Der damalige "Skandalfilm" brach die bis dato besonders prüden amerikanischen Verhältnisse auf und verzauberte so eine ganze Generation. Geboren waren daraus Babydoll Dessous genauso wie Kleider, die allesamt eines gemeinsam haben: sie spielen mit dem Süßen und kombinieren das mit dem Verführerischen.

Heute gibt es die Babydolls in vielen unterschiedlichen Variationen, aus verschiedenen Stoffen und in so ziemlich allen erdenklichen Farben. Eines haben die süß-verführerischen Mode-Lieblinge immer beibehalten: sie wirken nie "billig", versprühen einen Hauch süßer Eleganz und sind außerdem, mit entsprechenden Anpassungen und aus anderen Stoffen, sogar für den Alltag geeignet. Als Babydoll Dessous ist es vor allem die feminine, sinnliche Wirkung, die die kleinen Kleidchen ausstrahlen. Typisch ist der A-linienförmige Schnitt, wobei die Cups meist deutlich abgehoben sind. Sehr feine, dünne und teilweise mit Spitze versehene Träger unterstreichen die sinnliche sowie feminine Wirkung, die Länge bedeckt bis kurz über den Po gerade genug, um auch von der sexy Aura nichts einzubüßen.

Ein Babydoll Kleid ist ausgesprochen vielseitig

Ob in kleinen Größen oder Babydolls in XXL, die Unterschiede und Wandlungsfähigkeit zeigen sich selbst für das ungeschulte Auge schnell. Babydoll Dessous, die als sexy Wäsche konzipiert sind, arbeiten beispielsweise gern mit transparenten Stoffen, sind mitunter noch etwas kürzer und verwenden zarte Spitze oder Strumpfhalter. Ein Babydoll für den Alltag hingegen wirkt wie ein sommerlich luftiges, kleines Kleidchen, das zwar einen Hauch von Nichts versprüht, aber zugleich keine zu neugierigen Blicke zulässt. Mit der verspielt, mädchenhaften Optik lassen sich selbst hitzige Tage überstehen, außerdem haben Frauen quasi eine endlose Auswahl an passendem Schmuck und Schuhwerk. So ist das feine Stück aus den USA nicht nur komfortabel, sondern auch noch ein erstklassiger Allrounder.

Als eher verführerisches Negligee getragen, kann das Babydoll nicht weniger punkten. Es ist letztlich einfach ein völlig unkompliziertes Stück zeitloser Mode, das so wandlungsfähig ist, dass es bei ausreichend hohen Temperaturen immer in Frage kommt. Ein weiteres Highlight von einem sexy Babydoll soll an dieser Stelle nicht verheimlicht werden: es sorgt für eine sehr weibliche Figur! Da die Cups separat abgenäht werden, haben sie eine stützende Wirkung und forcieren ein Stück weit die von Marilyn Monroe geprägte "Hourglass-Figur". Der untere Teil der Babydolls schlängelt sich derweil, ohne einzuengen, behutsam um die Taille. Selbst ein kleines Bäuchlein oder ausladende Hüften lassen sich durch Babydolls in XXL wunderbar kaschieren.

So werden Dessous- und Alltags-Babydolls jeweils kombiniert

Als Reizwäsche oder sexy Negligee fällt die Kombination im heimischen Schlafzimmer leicht: das Babydoll allein reicht aus, kann gegebenenfalls noch mit Strapsen ergänzt werden. Im Alltag empfiehlt es sich, die feinen Stücke mit eher eng sitzenden Hosen, Röcken oder Hot Pants zu kombinieren. Der engere Sitz der Po- und Beinbekleidung sorgt dafür, dass der gesamte Look trotz der eher entspannt geschnittenen Kleidchen nicht zu schlabbrig wirkt. Weil die meisten der süßen Kleidchen einfarbig sind, können im Zuge des Colorblockings außerdem sehr gut aufregende Kontraste kreiert werden. So lassen sich im Sommer farbliche Highlights und modische Ausrufezeichen setzen.


Das Babydoll - das kleine Nachthemdchen mit großem Sexappeal

1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Newsletter
Newsletter abonnieren
Abbonieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 5% Rabatt für Ihren nächsten Einkauf!

* Verpassen Sie keine neuen Dessous und melden Sie sich jetzt zum sheloox.de Newsletter an! Sie können sich jederzeit wieder abmelden.